Elsässer Flammkuchen

 
RezepteRezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen mit Rahm, Zwiebeln und Speck ist ein einfaches, knuspriges Gericht für viele Gelegenheiten. Dazu passt ein Riesling.

ZutatenZubereitung
für den Teig:
200 g Halbweissmehl
5 g Frischhefe
1 TL Meersalz
10 ml Milchwasser (halb/halb)
20 g flüssige Butter

für den Belag:
150 g Creme fraîche
1 Frühlingszwiebel
50 g Speck
4 EL Sbrinz oder Parmesan
4 EL Schnittlauch
Ofen mit Pizza-Steinen auslegen. Auf 240°C vorheizen. Plus 15 Minuten bis Steine heiss sind.

Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, die Hefe im Milchwasser lösen und in einer Vertiefung dazugeben, die Butter auf dem Mehlring verteilen und (mit der Maschine) verkneten. Es muss ein weicher, geschmeidiger Teig entstehen, der aber nicht klebrig ist.
Teig zugedeckt an warmem Ort auf das Doppelte aufgehen lassen (2 h).

Teig halbieren, auf wenig Mehl so dünn (1,6 mm) wie möglich auswallen. Auf einen gut mit Hartweizengriess bemehlten Brotschieber legen.

Creme fraîche, wenig Salz, Pfeffer verrühren. Mit der Creme-masse dünn bestreichen. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, samt Grün. Specktranchen in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Speck drauflegen, Käse aufstreuen.

Fladen in den Ofen schieben und 10-12 Minuten bei 240°C backen, noch heiß mit Pfeffer, Muskat sowie Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.
Elsässer Flammkuchen


Anmerkung:
Wer keine Pizzasteine hat, legt den ausgewallten Teig auf ein Backpapier und bäckt auf Kuchenblech.

Die Creme fraîche kann man zu einem Drittel durch abgetropften Magerquark ersetzen.

Selbstgemachte Creme Fraiche: Zwei Esslöffel Buttermilch mit 200 ml Sahne vermischen und einen Tag im Heizungskeller fermentieren lassen, das war's auch schon.

Flammkuchen

Flammkuchen (alemannisch Flammekueche oder Flammwaie; elsässisch Flammekueche; lothringisch Flammkuche; französisch tarte flambée ‚flambierter Kuchen‘) ist eine Spezialität aus dem Elsass und Lothringen, dem Saarland sowie der benachbarten Pfalz und Baden.

Grundlage des Flammkuchens ist ein sehr dünn ausgerollter Boden aus Brotteig. Der traditionelle Belag besteht aus rohen Zwiebeln, Speck und einer Creme aus Sauerrahm, die nur leicht mit Salz und Pfeffer gewürzt ist. Der so belegte Fladen wird bei starker Hitze für kurze Zeit im Ofen gebacken.
Flammkuchen wurden früher vor dem Brot im Holzbackofen gebacken, um die erste starke Hitze auszunutzen.