Hachis Parmentier

 
Rezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Hachis Parmentier

Hachis Parmentier (4 Portionen) ist ein schmackhafter Auflauf für die kalte Jahreszeit. Dazu passt Baguette und ein französischer Rotwein.

ZutatenZubereitung
1 kg Kartoffeln
140 ml Milch
50 ml Schlagsahne
Muskat
Kartoffeln ausdämpfen und durch die Presse drücken. Milch und Sahne erhitzen, mit Salz Pfeffer und Muskat würzen und unter die Kartoffeln rühren, 40 g Butter unterrühren.
250 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
100 g Durchwachsener Speck
4 Essl. Öl
500 g Rinderhack
1 Essl. Pinienkerne
1 EL Semmelbrösel
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Kräuter fein hacken. Speck fein würfeln. Kartoffeln schälen und weich kochen. Zwiebeln, Knoblauch und Speck in 2 EL Öl hellbraun andünsten. Aus der Pfanne nehmen. Hackfleisch in der Pfanne in 2 EL Öl krümelig braten. Salzen und pfeffern. Zwiebelmischung, 10 g Butter und die Pinienkerne zugeben. 2 Minuten weiterbraten, dann Kräuter, 1 EL Semmelbrösel und die Zitronenschale dazu und abschmecken.
50 Gramm Butter
2 Essl. Semmelbrösel
Eine Form fetten. Eine dünne Schicht Kartoffelpüree einstreichen. Hackfleisch drauf geben und mit dem restlichen Püree bedecken. Restliche Butter und Semmelbrösel darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Butterflöckchen auf Auflauf

Hier mit Pinienkernen aber ohne Käse. Zitronenschale bringt ein wenig Frische, die paar Butterflöckchen obendrauf müssen sein!


Hachis Parmentier

Fertiger Hachis Parmentier. Und dann aufpassen. Die Nummer ist höllisch heiß, es scheint es hält die Hitze bis zum nächsten Tag.


Anmerkung:
Leicht abgewandelt (u.a. mit Lammfleisch) nennt sich dieses gericht in manchen Regionen (Irland usw.) auch Sheperd´s Pie.

Hachis Parmentier

Es handelt sich hier um ein Gericht aus Kartoffelpüree und Rinderhackfleisch. Dieser Gratin verdankt seinen Namen dem Apotheker Antoine Parmentier, der in der Überzeugung, dass die Kartoffelknolle die Hungersnot wirksam bekämpfen kann, es von Ludwig XVI. verkosten ließ.
Das allgemeinere Wort "hachis" bezieht sich auf ein Gericht, bei dem die Zutaten gehackt, zerkleinert oder zerquetscht werden.

Shepherd’s Pie

Shepherd’s Pie ist ein traditionelles Gericht der britischen und irischen Küche, in Irland auch als Cottage Pie (pióg an aoire) bekannt.
Das Hackfleisch ist üblicherweise Lammfleisch (daher der Name „Schäferkuchen“), allerdings wird diese Speise gerne auch aus Fleischresten des Sonntagsbratens (Sunday roast) hergestellt.