Rezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Kräuterhendl

Maishähnchen mit Kräutern (4 Portionen) sind ein leckeres Gericht. Dazu passen Baguette und ein trockener Weißwein.

ZutatenZubereitung
Für das Huhn:
1 Masthähnchen (1 1/2 kg)
1 Handvoll Kräuterblätter
(z.B. Petersilie, Salbei, Estragon)
1/2 Zwiebel
1/2 Fenchelknolle
3 Stiele Petersilie
1 TL Fenchelsamen
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Korianderkörner
2 TL Butter
300 ml Hühnerbrühe
60–80 g zerlassene braune Butter

Für die Sauce:
Korianderkörner
Fenchel- und Anissamen
2–3 Scheiben Knoblauch
1 Scheibe Ingwer
je 1 Msp. abgeriebene unbehandelte
Zitronen- und Orangenschale
1 EL kalte Butter
1. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Ofengitter auf die untere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Die Kräuterblätter waschen und trocken tupfen.
2. Vom Hähnchen die Innereien entfernen, das Hähnchen innen und außen waschen und trocken tupfen. Die Hähnchenhaut mithilfe eines Löffelstiels vom Hals und von der Bauchhöhle her lösen und vorsichtig etwas anheben. Die Kräuterblätter unter die Haut der Brust und der Keulen schieben.
3. Die Zwiebel schälen, den Fenchel putzen und waschen. Beides in 1 bis 2 cm große Stücke schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Zwiebel, Fenchel und Petersilie mischen. Die Fenchelsamen mit den Pfeffer- und Korianderkörnern mischen, in eine Gewürzmühle füllen und die Zwiebel- Fenchel-Mischung damit würzen. Die Bauchhöhle des Hähnchens mit der Gemüsemischung füllen und mit Rouladennadeln verschließen. Die Hähnchenkeulen mit einem Faden zusammenbinden. Auf jede Brust jeweils 1 TL Butter geben.
4. Die Brühe erhitzen, in einen Bräter geben und das Hähnchen hineinsetzen. Das Hähnchen im Ofen 1 1/4 Stunden garen. Nach dieser Zeit die Backofentemperatur auf 200°C erhöhen. Das Hähnchen aus dem Bräter nehmen (die Brühe beiseitestellen), auf das Ofengitter setzen und weitere 20 bis 25 Minuten knusprig braun braten. Dabei etwa alle 5 Minuten mit der braunen Butter bestreichen.
5. Für die Sauce die Hähnchenbrühe aus dem Bräter in einen Topf geben. Je 1 Prise Korianderkörner, Fenchelund Anissamen, den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und 1 bis 2 Minuten einköcheln lassen. Dann Zitronen- und Orangenschale und die kalte Butter unterrühren.
6. Das Kräuterbrathähnchen tranchieren und mit der Fenchel-Gewürz-Füllung und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nach Belieben Baguette dazu servieren.
Kräuterhendl im Backofen

Kräuterhendl im Ofen gebraten. Kräuter werden unter Brust- und Keulenhaut geschoben. Wenn die Haut nicht reisst, weisst du, daß du ein vernünftiges Huhn hast und keinen labberigen, mit Drogen vollgepumpten Discounter-Gockel.


Anmerkung:
Basierend auf einer Idee von Alfons Schuhbeck.

Hähnchen

Hähnchen oder Broiler sind – anders als der Name nahelegt – Hühner beiderlei Geschlechts mit einem Gewicht von 800 bis 1200 g. Die in der heute üblichen Mast eingesetzten Masthybriden sind auf sehr hohe tägliche Zunahmen gezüchtet und erreichen ihr Schlachtgewicht bereits nach 30–40 Tagen; bei langsam wachsenden Rassen, die vor allem in der ökologischen Landwirtschaft eingesetzt werden, nach 72 Tagen. Schwerere und ältere Hähnchen werden auch Poularden oder Masthähnchen genannt.

Poularden sind junge Masthühner, die mit sieben bis zwölf Wochen, also noch vor ihrer Geschlechtsreife, geschlachtet werden. Sie wiegen von 1200 bis über 3500 g. Maispoularden sind schwere (über 1200 g Verkaufsgewicht) Exemplare des Maishuhns. Ein Maishuhn ist ein Huhn, das überwiegend mit Mais gefüttert wurde. Haut und Fleisch der Maishühner sind gelblich.