Omlett

 
Rezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Omelette

Omlett (1 Portion) als schnelles Gericht meisterhaft in der Eisenpfanne zubereitet. Dazu passt Toast, ein kleiner Salat oder Bratkartoffeln.

ZutatenZubereitung
3 Eier Die Eier leicht mit der Gabel verschlagen (nicht zuviel schlagen). Ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen und einen Schuss Milch dazugeben.
Knoblauch
Thymian
Ingwer
Eine Eisenpfanne, stark erhitzen, Butter ganz leicht bräunen!
Eier dazugeben und mit der Gabel bei voller Hitze in wenigen Sekunden zu einer gleichmäßig weichen Masse formen. Das innere muss weich und cremig bleiben.
Nach wenigen Minuten von der Flamme nehmen und die Unterseite mit der Resthitze leicht bräunen lassen.
Auf vorgewärmten Teller geben, füllen und zuklappen und blitzschnell servieren.
3-4 Champignons (braun)
kleine Knoblauchzehe
1 Schalotte
Schnittlauch
Die Pilze in dickere Scheibchen schneiden, mit feinst geschnittener Schalotte und Knoblauch anbraten. Das Omelette vor dem Umklappen damit füllen. Mit geschnitten Schnittlauch bestreuen.

Anmerkung:
Zum einschneiden der Haut benötigt man ein wirklich scharfes Messer. Oder ein Einweg-Skalpell aus der Apotheke (die sind wirklich, wirklich scharf; unbedingt sicher vor Kindern & Jugendlichen aufbewahren).

Mit etwas Honig bzw. Orangensaft lässt sich nach dem letzten Wenden in der Pfanne, wenn die Haut nach oben zeigt, der Sud noch verfeinern.

Omelett

Ein Omelett ist eine Eierspeise, für die Eier, in Österreich und der Schweiz auch unter Zusatz von Mehl und Milch oder Wasser, zu einer Eiermasse angerührt werden, die dann in einer Pfanne zu einem Fladen gebraten wird. In Spanien nennt man das Omelett Tortilla.

Das Wort stammt aus dem Französischen und wurde im 18. Jahrhundert in den dort damals gängigen Formen Omelette und A(u)melette ins Deutsche entlehnt. Die Herkunft des französischen Worts, das wahrscheinlich unter volksetymologischem Einfluss von oeuf „Ei“ zu omelette wurde, ist nicht sicher.