Gefüllte Paprikaschoten mit Pfifferlingen

 
RezepteRezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Paprikaschoten mit Pilz-Sauce

Mit Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten und Pfifferling-Rahmsauce (6 Portionen) sind ein ausgefallenes Gericht. Dazu passt Reis und ein Blauer Portugieser.

ZutatenZubereitung
Paprikaschoten
6 rote / gelbe Paprikaschoten
3 kleine, altbackene Brötchen
80 g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
120 g gehackte Schalotten
1/2 Bund gehackte Petersilie
5 EL Öl
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
6 Scheiben Bacon, halbiert
1 Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
300 ml Rinderfond
300 ml Sahne
Von jeder Paprika den Deckel rund ab-, aber nicht durchschneiden. Den Deckel mit dem Kerngehäuse herausdrehen, das Kerngehäuse abschneiden. Die Paprika innen putzen.

Die Pinienkerne anrösten. Gehackten Knoblauch und Schalotte in einem EL Öl glasig andünsten, Petersilie zugeben. Hackfleisch, Brötchen (vorher in Milch eingeweicht), Ei, Pinienkerne, Schalottenmischung vermengen, kräftig salzen und pfeffern. Die Farce in die Paprika füllen.

Paprikaschoten ohne Deckel in Öl anbraten. Dann in eine Form geben. Paprikadeckel draufgeben und mit Speckscheiben kreuzweise belegen. Rosmarin und Thymian in die Form geben, Fond angießen. Die Form mit Deckel oder Alufolie verschließen und bei 200° im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa eine Stunde schmoren.
Sauce
300 g Pfifferlinge
2 Tomaten
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Petersilie
40 g Butter
1 EL geschlagene Sahne
Pfifferlinge putzen, Tomaten häuten, entkernen und würfeln. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Pilze ohne Fett anbraten, bis sie quietschen. Dann Butter, Knoblauch und Schalotten zugeben und andünsten. Salzen und pfeffern.

Paprika aus der Form nehmen, warmstellen. Thymian und Rosmarin entfernen. Sahne zugießen und sämig einkochen lassen. Mit dem Schneidstab schaumig aufmixen. Tomaten, Pilze und die gehackte Petersilie zugeben. Abschmecken, zum Schluß die geschlagene Sahne unterheben.

Jeweils eine Paprika auf einen Teller geben und mit der Sauce umgießen.
Paprikaschoten mit Pfifferling-Sauce


Anmerkung:
Keine

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika sind in vielen Ländern ein traditionelles Gericht, für deren Zubereitung man entkernte Paprikaschoten verwendet. Als Füllung verwendet man meist Reis oder Hackfleisch. Typische Zubereitung ist das Schmoren im Backofen oder im geschlossenen Topf, meist in einer Tomatensauce.
Die gefüllten Paprika kamen durch die Türken nach Ungarn, von wo sie während der Habsburger Zeit in Europa bekannt wurden. Die Ungarn kannten zu dem Zeitpunkt nur gefülltes Kraut (= Kohlrouladen oder Krautwickel).