Zimtwecken

 
RezepteRezepte

Ein Rezept für die Zubereitung von Zimtwecken

Zimtwecken (6 Portionen) als leckeres Gebäck. Dazu passt ein heißer Cafe Latte oder Latte macchiato.

ZutatenZubereitung
500 g Mehl
25 g Frische Hefe
1/4 L. Lauwarme Milch
1/2 Tl. Salz
75 g Zucker
1 Tl. Gem. Kardamom
75 g Butter
Mehl in eine Schüssel geben, Mulde in die Mitte drücken, Hefe in Milch auflösen und in die Mulde gießen. Restliche Zutaten auf dem Rand verteilen. Von der Mitte aus verkneten. Zudecken und 30 Minuten gehen lassen.
40 g Butter
50 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 El. Zimt
Für die Füllung die Butter mit den restlichen Zutaten leicht schmelzen lassen. Teig in drei Teile schneiden. Jedes Teil zu einem Rechteck ausrollen. Mit Füllung bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. In Stücke von ca 3-4 cm schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und nochmal 20 Minuten gehen lassen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 250° 8 Minuten backen.
Zimtwecken frisch aus dem Backofen


Anmerkung:
Die Kinder aus Bullerbü mochten sie auch, genauso wie Karlsson vom Dach oder Madita (alles Bücher von Astrid Lindgren).

Kanelbulle

Die Kanelbulle (von Schwedisch kanel = Zimt und bulle = Schnecke/Hefeteilchen; Plural kanelbullar), eine Art Zimtschnecke, ist eine schwedische Backwarenspezialität.
Kanelbullar sind in der Regel rund, in Form einer Schnecke. Allerdings kommen auch andere Formen wie Doppelschnecken, Knoten und Brötchen vor.

Kanelbullar gehören zu jedem Kaffeekränzchen und sind das Lieblingsgebäck vieler Kinder, die sie allerdings meist zusammen mit Milch genießen. Einer schwedischen Konvention zufolge muss der Kaffeegast als erstes so eine relativ sättigende Schnecke essen, ehe er sich bei den Tortenstücken und Plätzchen bedienen darf.