Feeds
Artikel
Kommentare

Fisch-Reis-Rüben

Richtung Perfektion Angefixt von Robert. Kabeljau, Meerettichrisotto, Randen (rote Bete!). Rezept gibt´s hier. Bei mir alles etwas anders. Kein Kabeljau sondern Lachs. Den Lachs will ich im Ofen garen. Im eigenen Saft. En Cocotte, gewissermaßen. Im Römertopf. Bei 120°. Wird in “Perfektion” sehr nachvollziehbar beschrieben. Die machen´s aber in einem normalen Topf. 120° ist relativ […]

Montag, 16.11.15 Positiv starten wir in die Woche. Mein RE8 nach Koblenz ist pünktlich, d.h. drei Minuten über der Zeit. In Koblenz wie immer ´ne knappe halbe Stunde für´n Käffchen. Zeitpolster quasi. ICE23 ist pünktlich gemeldet. Die Woche geht echt gut los. Dann der Schock auf der Anzeigetafel: Umleitung über die rechte Rheinseite wegen Bauarbeiten. […]

Sie hat´s getan! Sie hat sich tatsächlich gewagt. Valentina´s kriegste nicht mehr für lau. Mutig, mutig. Und sie hat recht. Da steckt nämlich viel Arbeit drin. Die Seite ist richtig professionell aufgezogen. Sowas kostet halt. Zwölf Euro im Jahr sind aber nunmal nicht die Welt. Aber trotzdem, es ist ein mutiger Schritt eines Blog. Wenn […]

Bärlauch

Auch so´n Zeugs. Brauch´ eigentlich kein Mensch. Jedenfalls nicht überall und an allem dran. Ist aber neuerdings so. Im Frühling kommste um das Kraut nicht herum. Da haste null Chance. Ich hab´ den im Garten. Ein Büschel wächst da jedes Jahr. Reicht exakt für 2 Portionen Bärlauch-Risotto. Nicht mehr. Mehr brauch´ ich auch nicht. Neumodisches […]

Risotto Milanese

Muss ich wohl nix zu sagen, oder? Kennt jeder, kann jeder, oder? Muss ich kein Rezept zu schreiben, oder? Sollte man eigentlich nicht dran rumfummeln. Oder vielleicht doch? War aber nicht meine Idee, ehrlich. Kommt vom Signore Massimiliano Alajmo. Der macht den so. Mit Lakritz, LAKRITZ! Echter getrockneter Süßholzsaft vom Ingo Holland. Im großen Mörser […]

Wenn dein Auto weniger gekostet hat als deine Küchenmaschine, musste irgendwann mit Logistikproblemen rechnen. Da beisst die Maus kein´ Faden ab! Irgendwann gibt die Karre den Geist auf. Wie bei mir. Radbremszylinder im Eimer. Gefahren isse noch, nur anhalten ging nicht mehr. Reparatur kostet 250 Euro. Bei `nem Twingo mit 230000 Kilometer auffem Buckel ist […]

Geht aber nur mit absolut knackfrischen Erbsen aus Mamas Garten. Mit TK-Zeugs brauchste datt erst garnicht zu machen! Anfang September schreib´ ich vielleicht mal wieder watt vernünftiges… Risotto mit Erbsen und Kräutern (und obendrauf, wie immer, Pepe Valle Maggia) 150 g Zuckerschoten, 500 g frische Erbsen, 1 Schalotte, 1-2 Knoblauchzehen, 2 EL Butter, 250 g […]

Keine große Sache

Ist nur´n ganz einfacher Risotto. Frühlings-Risotto. Nicht der Rede wert. Nix kompliziertes. Du kochst ´nen einfachen Risotto Bianco. Rezept muss hier nun wirklich nicht mehr sein. Wenn doch, musste ein bißchen bei mir suchen. Parallel lässte in der Pfanne mit extremst wenig Flüssigkeit Spargelstücke, Karotten und Zuckererbsen knackig andünsten. Kurz vorm Fertigwerden unter den Risotto […]

Muß nicht!

Kann aber! Und kommt dann richtig gut! Ja, ja, ich weiß! So´n Ossobuco brauch´ den ganzen Trödel drumherum nicht. Tomatenmark, Gemüse – kann alles auch weggelassen werden. Aber mit ist auch nicht verkehrt! Der Risotto brauch´ auch keine Essigbutter. Ist mir schon klar. So´n bisschen Abrundung am Schluß und ein kleiner Säurekick wird er mir […]

Spicy

Schwarzer Pfeffer, Zimtrinde, Macis, Sternanis, Korianderkörner, Gewürznelken, Zimtblüten, Piment, Galgant. Das alles zusammengemengt vom Meister. Ergibt was? Na, was wohl? Riiischtisch! Dieses Franzosenzeugs. QUATRE EPICES! Ist ne kräftige Angelegenheit. Knallt der Franzose in Wurst, in Terrinen, Eintöpfe. Zu allem, was eine kräftige Würze braucht. Auf gebratener Blutwurst ein Gedicht. Oder auf Leber. Zu Wild passt […]

Nächste »